Selbstfahrende Autos. Gefahr oder Potential für die Taxi / Funkmietwagen Branche

Gerade, wegen den ethischen Gründen, sind autonome Fahrzeuge in aller Munde. Auch in der Funkmietwagen Branche wird diskutiert, ob es eine Gefahr für die Taxi- und Funkmietwagenbranche ist.

Ich sehe in der Technik viel Potenzial. Gerade als Funkmietwagen, könnte man einige Fahrzeuge anschaffen, die über diese Technik verfügen. Junge und agile Menschen, könnten von dem Angebot profitieren, müssen sie den Fahrer nicht mit finanzieren. Ein Anruf bei der Zentrale, mit den Angaben zum Wunschzielort, so könnte die Strecke vor Fahrantritt, dort schon geplant werden. Das Fahrzeug wird zu Ihnen geschickt, Sie steigen ein und werden auf dem kürzesten Weg zu Ihrem Ziel befördert. Smaltalk und andere Interaktionen fallen hier natürlich weg. Dafür kann man einen sehr günstigen Preis anbieten.

Das der Klassische Fahrer komplett ersetzt wird, möchte ich bezweifeln. Denn Hilfe von der Wohnungstür an, kann ein autonomes Fahrzeug nicht bieten. Das gleiche gilt natürlich für Kranke und Menschen mit Behinderung, die auf Hilfe angewiesen sind. Ich denke auch das nicht jeder diesen unpersönliche Transport wünscht.

Das Bild des Fahrers wird sich verändern, weg vom reinen Fahrer hin zum Dienstleister.

Wenn man das  Potenzial in dieser Technik nutzt, kann ich mir sogar vorstellen, dass in Zukunft das Leihfahrzeuge, den einen oder anderen Privaten PKW ersetzten kann. Größere Veränderungen sehe ich da in anderen öffentlichen Verkehrsmittel z.B. Linienbusse und Straßenbahnen. Hier ist der Dinstleistungsfaktor der Fahrer zum größten Teil auf das fahren ausgelegt.

Dorrent Switchman